Administration:FAQ

Aus easy-m.de Dokumentations-WIKI
Version vom 5. Juli 2017, 14:39 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zur Übersicht für Administratoren

Stand der FAQ: Juli 2017

Fragen und Antworten rund um die Administration

Bei der täglichen Arbeit mit dem System treten immer mal wieder Fragen auf. 
Wir haben auf dieser Seite bereits einige - häufig auftrende - Fragen zusammengefasst.

Sie finden keine Antwort auf Ihre Fragen?
Gerne beantworten wir Ihnen unter support@easy-m.de Ihre Fragen.

Inhaltsverzeichnis

Die häufigsten Fragen

Kann ich für Mitarbeiter weitere Accounts anlegen und hier auch Berechtigungen einstellen

Unter Systemsteuerung => Berechtigungsgruppen nehmen Sie die Einstellungen vor, was eine Gruppe einsehen / bearbeiten kann.

Wenn Sie auf Systemsteuerung => Benutzerverwaltung gehen, können Sie weitere Accounts anlegen und denen eine Berechtigungsgruppe zuweisen

Kann ich einzelnen Publishern unterschiedliche Vergütungen zuweisen

Sie können jederzeit die Provisionseinstellungen für Publisher anpassen. Hier gibt es mehrere Optionen. So können Sie beispielsweise nur einer Werbefläche (Projekt) eine
andere Provisionsgruppe zuweisen, aber auch die Cookielaufzeiten sind individuell hinterlegbar.
Weitere Infos finden Sie auch hier:
http://wiki.easy-m.de/index.php/Administration:FAQ#Wie_passe_ich_die_Provisionen_eines_Partners_an

Fragen zum Dashboard / Übersicht

Was für Informationen sehe ich hier

Nach dem Login sehen Sie alle Kennzahlen des Private Networks auf einen Blick, summiert nach Views, Klicks & offene, bestätigte & stornierte Transaktionen.
Ist bei Ihnen mehr als eine Kampagne aktiv, werden diese Daten in der Provisionshistorie summiert.

Admin-Dashboard.png

Was bedeuten die Informationen in der Trackinghistorie

Hier sehen Sie die erfassten Transaktionen in Echtzeit mit allen relevanten Informationen auf einen Blick
Zeitpunkt, Kampagne, Projekt (Welche Seite eines Partners) Order-Token (Ihre übergebene Bestell-ID) - Provision (Vergütung für den Partner) und Status

Admin-Dashboard-Trackinghistorie.png 

Was sagen mir die Kuchendiagramme (Kampagnen-Diagramm & Publisher-Diagramm)

Kampagnen-Diagramm (nur von Interesse wenn mehr als eine Kampagne betrieben wird)
Sehen Sie die Aufteilung / den Erfolg aller Kampagnen für den jeweils eingestellten Zeitraum.

Publisher-Diagramm
Wie teilen sich die Erfolge unter den Publishern auf - welche sind die Umsatzstärksten Publisher. Auch hier können Sie den Zeitraum definieren

Was sind Lesezeichen

Legen Sie die Menüpunkte, welche Sie regelmäßig benötigen in die Lesezeichen um hier direkt alle für Sie im Login wichtigsten Links direkt auf einen Blick zu haben.
Auf jeder Seite finden Sie ganz oben das Icon Bookmark--plus.png mit dem Sie eine Seite in Ihre Lesezeichen ablegen können. 

Auf dem Dashboard finden Sie dann alle von Ihnen bereits angelegten Lesezeichen.

Admin-Dashboard-Lesezeichen.png

 

 

Fragen zur Publisherverwaltung und deren Einstellungen

Wie passe ich die Provisionen eines Partners an

Klicken Sie auf Publisher - Publisherverbindungen.
Wählen Sie dort (wenn nötig) die Kampagne aus, für die Sie eine Bearbeitung wünschen.
Nun markieren Sie den Publisher, welchen Sie ändern möchten und stellen Ihn auf die gewünschte Provisionsgruppe ein, die er ab sofort erhalten soll
Wenn die gewünschte Änderung auf alle der angegebenen Seiten des Publishers gelten soll, so ändern Sie die Provisionsgruppe neben dem Namen des Publishers, ansonsten nutzen Sie die Auswahl neben der zu ändernden Seite.
Klicken Sie nun (nachdem alle Änderungen durchgeführt wurden) Oben oder unten rechts auf den Speichern-Button. 

Screenshots zur Provisionsänderung eines Publishers
Kampagne auswählen für die eine Bearbeitung gewünscht ist - Einstellung der Provisionsgruppe

 

Wie schalte ich Partner frei

Klicken Sie im Loginbereich auf Publisher => Freischaltung.
Alle neu angemeldeten (selbst angemeldeten, nicht von Ihnen angelegten) Publisher erscheinen in dieser Liste
Mit einem Klick auf das Visitenkarten Symbol neben dem Namen erhalten Sie weitere Informationen zu dem Publisher.

Wenn Sie nun den Publisher freigeben möchten, so klicken Sie nun auf das grüne Häkchen und bestätigen Sie die Freischaltung mit einem Klick auf OK.
Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem Sie (außer im Netzwerkmodus) die Verbindungen zu Ihrem Partnerprogramm direkt einstellen können.
Klicken Sie in dem Fenster in die Checkboxen, wo eine Verbindung erfolgen soll und stellen Sie dann noch die Provisionsgruppe ein.

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie unten rechts auf speichern.

Sie erhalten nun noch eine Bestätigung über die erfolgreiche Freigabe und der Publisher erhält seinemFreischaltung per E-Mail bestätigt

Im Falle einer Ablehnung des Partners (klick auf das rote Kreuz in der Freischalt-Liste) können Sie noch einen Ablehngrund angeben, welcher dem Publisher per E-Mail dann ebenfalls mitgeteilt wird.

Screenshots zur Publisher-Freischaltung:
Admin-Publisher-Freischaltung-Liste.png - Admin-Publisher-Freischaltung-Zuweisung.png 

Kann ich einen Publisher löschen

Hier muss die Frage geklärt werden was genau Sie vorhaben:

1. Einen Publisher aus einem Programm stornieren 
2. Einen Publisher vollständig aus dem System löschen

1. Wenn Sie mehr als eine Kampagne im System haben und einen Publisher daher aus einem der Kampagnen löschen möchten, gehen Sie im Menü auf "Publisher - Publisherverbindungen"
Wählen Sie nun die Kampagne aus, aus dem Sie den Publisher stornieren möchten. 
Markieren Sie den Publisher und wählen Sie entweder die Auswahl neben dem Namen des Publishers um alle Projekte zu stornieren oder neben dem Projekt, welches Sie stornieren möchten.  

Screenshot zur Partnerschaft stornieren:
Kampagne auswählen für die eine Bearbeitung gewünscht ist - Selektion des Verbindungsstatus 

 

2. Sie möchten einen Publisher vollständig aus allen Kampagnen löschen und den Zugang deaktivieren - dann gehen Sie wie folgt vor:
Klicken Sie im Menü auf "Publisher - Publisherliste"
Klicken Sie nun bei dem Publisher, welchen Sie löschen möchten, auf das Icon User--pencil.png - es öffnet sich der Editor
Hie rwählen Sie bei den Stammdaten unter Status "Gelöscht" aus und klicken im Anschluss unten im Editor auf den Button "Publisher speichern"

Screenshots zur Publisher-System-Löschung:
Admin-Publisherliste-Editierung.png Admin-Publisherliste-Loeschen.png

 

Kann ich mich in den Account eines Publishers einloggen

Besonders im Support-Fall kann es sehr hilfreich sein, wenn man sich in den Publisher-Account einloggen kann um zu sehen, was genau der Publisher zu sehen bekommt bzw. bei einer Anfrage genau meinen könnte.

Tipp - Überall, wo Sie das Visitenkarten Icon des Publishers finden, ist ebenfalls unten auf der Visitenkarte das Icon zum Login in den Publisher Account.

Klicken Sie dazu einfach im Menü auf "Publisher - Publisherliste" und dann bei dem entsprechenden Publisher auf das Icon Arrow.png 

 

Kann ich die Daten eines Publishers ändern

Als Administrator haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, die Daten eines Publishers zu ändern.
Dies kann erforderlich sein, wenn der Publisher dies nicht selbst schafft oder aber Sie einen Fehler in den Daten sehen und den grade abändern möchten.

Klicken Sie dafür in der Publisherliste auf das Icon User--pencil.png des Publishers, wessen Daten Sie nun ändern möchten.
Nun öffnet sich der Editor in dem Sie alle Daten einsehen und bearbeiten können, die bei dem Publisher im Account hinterlegt sind.

Wenn Sie die Angaben geändert haben klicken Sie am Ende der Seite den Button "Publisher speichern"

Screenshot des Publisher-Editors:
Admin-Publisher-Editor.png

 

Wieso werden einige Publisher in der Auflistung komplett in Gelb dargestellt

Manche Publisher tauchen in der Publisherliste in gelb auf - hier sind wichtige, auszahlungsrelevante Informationen fehlerhaft bzw. nicht vollständig hitnerlegt worden.
Klicken Sie bei dem Publisher auf das Icon User--pencil.png um in den Editor zu gelangen.
Nun sehen Sie auf der rechten Seite die Auszahlungsdaten wie Steuerangaben, Sepa-Daten und Auszahlungsbestätigung (checkbox)

Hier ist entweder ein Fehler enthalten, oder es fehlen einfach Angaben aus diesem Bereich, welche für eine Auszahlung erforderlich sind.
So ist bspw. die Angabe eine Steuernummer (national oder UST.ID) zwingend erforderlich, wenn der Publisher als Unternehmer geführt werden möchte.

Tipp: Achten Sie im Falle der Einstellung Unternehmer auch auf die korrekte Anrede auf der linken Seite - Hier sollte dann im Regelfall oberhalb der Firma auch als Anrede Firma gewählt sein.

Nach einer erfolgreichen Prüfung der Daten muss ggfs noch die Checkbox bei Auzahlung bestätigt von Ihnen markiert werden, damit der Publisher im nächsten Auszahlungslauf auch berücksichtigt werden kann. 

Screenshot für "korrekt" ausgefüllte Publisher-Daten:
Admin-Publisher-Editor-Korrekt.png

 

Wie führe ich eine Auszahlung an die Publisher durch

Gehen Sie dazu auf den Menüpunkt - Publisher - Publisher-Abrechnung - und dort auf den Tab "Jetzt abrechnen".
Sie sehen nun den Gesamtbetrag, der zur Auszahlung bereit steht.

Wenn Sie nun noch eine Übersicht erhalten möchten, welche Publisher sich in diesem Auszahlungslauf befinden, so klicken Sie auf den unteren Tab - Publisher-Vorschau.
Um die Abrechnung durchzuführen, klicken Sie den Button "Auszahlung durchführen" an und warten Sie die Bestätigung ab.

Admin-Publisher-Abrechnung.png 

Muss ich die Auszahlung manuell durchführen

Im Frontend müssen Sie einmal im Monat (bzw. je nach Häufigkeit) die Auszahlung generieren (siehe ein Punkt zuvor) - die Überweisungen und Gutschriften werden dann aber automatisch vom System generiert
und Sie können sich dann die Gutschrifts-Belege sowie den Zahlungsträger (SEPA File) herunterladen.

Sie müssen also lediglich 2 Klicks manuell tätigen und alle Auszahlungen sind dann automatisiert erstellt

 

Fragen rund um die Merchantverwaltung - Kampagnenverwaltung und Verbindungen

Wir bieten unterschiedliche Provisionsgruppen an, werden die bei allen Publishern angezeigt

Publisher erhalten grundsätzlich nur die Vergütungsinformationen angezeigt, die Ihnen auch zugewiesen worden ist.
Wenn Sie also Premium Konditionen angelegt haben, bekommen auch nur die Publisher diese angezeigt, die von Ihnen in die Provisionsgruppe zugewiesen bekommen haben.

 

Wir haben Werbemittel, die nicht für alle Publisher gelten sollen, ist soetwas einstellbar

Selbstverständlich sind solche Einstellungen möglich - Sie können an den Werbemittel-Kategorien sowie am Werbemittel selbst die Sichtbarkeit einstellen.

Gehen Sie in das Kampagnen-Kontrollzentrum und dort auf Werbemittel-Verwaltung und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Kategorie, für die Sie eine Einschränkung einstellen möchten.
Wählen Sie nun "Kategorie editieren" um den Editor zu öffnen.
Jetzt stehen Ihnen 2 Varianten zur Auswahl - Publisher-Filter oder Provisionsgruppen-Filter
Nehmen Sie die gewünschte Einstellung vor und speichern Sie im Anschluss die Änderungen.

Hinweis: Bitte verwenden Sie entweder den Publisherfilter oder den Provisionsgruppenfilter und vergessen Sie nicht, den gewünschten Filter zu markieren (checkbox)

Screenshots zur Sichtbarkeit (Einschränkungen) von Werbemittel (-Kategorien)
Admin-Werbemittelverwaltung-Kategorie-Auswahl.png Admin-Werbemittelverwaltung-Publisherfilter.png Admin-Werbemittelverwaltung-Provisionsgruppenfilter.png

 

Was passiert mit abgelaufenen Werbemitteln

Standardmäßig werden im Falle einer Deaktivierung eines Werbemittels die Links nicht automatisch weitergeleitet.
Sie können dies aber in den Einstellungen der Werbemittel-Kategorie ändern wenn Sie hier eine Fallback Variante auswählen.

Folgende Optionen sind hier auswählbar:

Ohne Fallback 
Werbemittel die ungültig / deaktiviert sind werden nicht weitergeleitet - der Klick führt ins leere

Innerhalb der Kategorie
Solange es ein aktives Werbemittel innerhalb der Kategorie gibt, wird anstatt des verwendeten Werbemittels das aktive als Fallback ausgeliefert

Alternative Kategorie
Wenn es nicht passieren darf, das aus der Kategorie ein anderes Werbemittel genutzt wird - aber der Klick auch nicht ins leere laufen soll - können Sie eine Fallback Kategorie angeben, aus der dann die Werbemittel ausgeliefert werden.
 
Innerhalb der Kategorie - sonst alternative Kategorie
Bei dieser Option wird zuerst nach einem aktiven Werbemittel innerhalb der Kategorie gesucht - gibt es hier kein aktives Werbemittel wird die alternative Kategorie genutzt um ein Werbemittel auszuliefern.  

Hinweis/Tipp:
Wenn Sie eine Fallback Kategorie anlegen, stellen Sie hier ruhig die Sichtbarkeit auf Publisherfilter PID 1 ein - die Werbemittel werden dann nicht zur offiziellen Einbindung bei den Publishern angezeigt und dienen somit nur dem eigentlichen Sinn - der Fallback Auslieferung

Admin-Werbemittelverwaltung-Kategorien-Fallback.png Admin-Werbemittelverwaltung-Kategorien-Fallback-Kat.png


Können Produktdaten-Listen angeboten werden und ggfs. auf Publisher eingeschränkt werden

Produktlisten können in beliebiger Anzahl hinterlegt werden. Auch eine Einschränkung, welche der Publisher die Liste downloaden dürfen, ist möglich.
Um eine Produktliste hinzuzufügen, gehen Sie im Kampagnen-Kontrollzentrum auf den Tab "Produktdaten"

Dort sehen Sie zum einen alle bereits hinterlegten Produktlisten und können neue Listen hinzufügen sowie die Filterungen / Einstellungen der Listen verändern.

Hinweis: Eine detailierte Information zu den Feldern und den vollständigen Möglichkeiten bieten wir Ihnen in kürze auf einer separaten Seite an.


Admin-Kampagnen-Kontrollzentrum-Produktdaten.png Admin-Kampagnen-Kontrollzentrum-Produktdaten-Feldzuordnung.png


Was zeigt mir die Provisionsmatrix an welche mir bei den Provisions-Einstellungen angezeigt wird

In der Provisionsmatrix sehen Sie auf einen Blick alle von Ihnen genutzten Provisionsgruppen sowie die angelegten Trigger (Events) und den jeweiligen Status.
Sie sehen somit welche Vergütung welche Publisher aktuell erhalten oder ob einige spezielle Trigger nur für manche Gruppen freigegeben sind.

Admin-Kampagnen-Kontrollzentrum-Provisionsmatrix.png

Was sind überhaupt Trigger 

Trigger sind die Vergütungsarten oder auch Events genannt. DIese werden benötigt, wenn Sie mehr als eine Art an Vergütung ausschütten möchten:
Beispiel: Sie vergüten 5% pro Sale (was dann trigger=1) entspricht zusätzlich vergüten Sie noch eine Neukunden-Anmeldung mit 1 Euro (trigger=2)
Durch die Übergabe des entsprechenden Triggers im Trackingpixel ist es dann möglich, die Zuordnung der korrekten Provision festzuhalten.

Admin-Kampagnen-Kontrollzentrum-Trigger.png

Wozu kann ich Provisionsgruppen nutzen - Brauche ich diese überhaupt

Anhand der Provisionsgruppen können Sie Publisher unterschiedlich vergüten.
Beispiel:
Gruppe Standard: Standard-Publisher erhalten alle 5% & 1 Euro Neukunden Vergütung
Gruppe Premium: Top-Publisher erhalten von Ihnen 7% & 2 Euro Neukunden Vergütung
Gruppe Gutschein: Gutscheinseiten erhalten 4% & keine Neukunden Vergütung

Diese Vergütungsgruppen können Sie dann den entsprechenden Publishern vergbeben und können hierzu dann auch eine Statistik abrufen, die Ihnen die Transaktionen der jeweiligen Provisionsgruppen aufzeigt.

Admin-Kampagnen-Kontrollzentrum-Provisionsgruppen.png

 

Fragen zur Statistik

Kann ich hier auch Statistiken zeitlich einschränken

Sie haben mehrere Möglichkeiten, die Statistiken zeitlich einzuschränken.
Zum einen unter Absolut - hier ist der Zeitraum der letzten 30 Tage standardmäßig eingestellt
Admin-Statistik-Filter-Absolut.png

oder aber mit der dyamischen Zeitraum-Auswahl, bei der Sie mehrere Optionen auswählen können
Admin-Statistik-Filter-Dynamisch.png

Welche Statistiken stehen mir zur Verfügung

Wir bieten Ihnen derzeit 12 verschiedene Statistiken an:

Admin-Statistik-Tabs.png

Tages-Statistik:
Gruppierung der Zahlen auf Tagesbasis - In der Tagesstatitik können Sie sich unter "Zeitskalierung" auch die Werte auf Wochen, Monats, Quartals und Jahresbasis gruppiert anzeigen lassen

Advertiser-Statistik:
Als Advertiser kann es sein, dass es mehrere Kampagnen gibt. Hier werden die Zahlen entsprechend nach Advertisern gruppiert.

Kampagnen-Statistik:
Die Werte werden in dieser Statistik pro Kampagne ausgewertet.

Werbemittel-Statistik:
Über welche Werbemittel werden die meisten Klicks / Umsätze generiert - Werten Sie es an dieser Stelle aus.
Wichtig jedoch: Die dahinter  Umsätze generierten Umsätze müssen nicht zwingend zu dem Werbemittel passen.
Beispiel:
Auf dem Werbemittel wird Damenmode angezeigt - der Kunde kauft aber ganz andere Produkte aus unterschiedlichen Segmenten.

Publisher-Statistik:
Zeigt die Werte nach Publisher gruppiert an und schließt hier alle Projekte des Pubilishers ein.

Projekt-Statistik:
Publsher, welche mehr als ein Projekt besitzen, gibt es mehrere.
Die Auswertung auf die einzelnen Projekte sind hier einsehbar.

Subid-Statistik:
Werten Sie die von Publishern verwendeten Subids aus

Referrer-Statistik:
Über welche Seiten (der Publisher) sind die Klicks generiert worden, diese Frage wird Ihnen in dieser Statistik beantwortet

Kanal-Statistik:
Bei der Anmeldung zu Ihrem Programm können Sie Publishern und deren Projekten (Tracking) Kanäle zuweisen.
In dieser Statistik erhalten Sie die entsprechende Auswertung über die zugewiesenen Kanäle der Publisher

Provisionsgruppen-Statistik:
Jedem Projekt wird bei der Annahme zum Programm eine Provisionsgruppe zugewiesen.
Werten Sie einen Zeitraum aus und sehen Sie, welche am besten performen

Trigger-Statistik:
Wenn Sie unterschiedliche Vergütungssegmente haben (Neukunde, Sale, Newsletteranmeldung usw.) dann sehen Sie hier die Statistik zu

Customer Journey Statistik:
Sehen Sie hier die eigehenden Touchpoints über unser System sowie welche Kanäle in der Journey beteiligt sind. 

Was bedeuten die einzelnen Filter in der Statistik

Admin-Statistik-Filter-Ubersicht.png

Mit dem Standard Filter können Sie neben den Merchant/Kampagnen sowie Publisher/Projekt Filter auch die Ausgabe der Statistik beeinflussen.

Die optionalen Filter:
Kanal zeigt nur die Werte auf den/die gewählten Kanal

Werbemittel Zeigt die Statistiken auf die/das gewählte Werbemittel an

SubID gezielte Anzeige einer genutzten Subid

Referrer Zeigt an, was über eine spezielle Zielurl eines Publishers erzeugt wurde

Trigger Wertet Ihnen gezielt die Transaktions-Events(Trigger) aus

Provisionsgruppe Alle Publisher aus einer Provisionsgruppe werden hier als Grundlage zur Auswertung genommen.
So können Sie beispielsweise nur Cashback Publisher bewerten

Info: Die Filter sind fast alle auch miteinander Kombinierbar – sollte eine Filterfunktion mit einer anderen nicht auswählbar sein, so wird diese automatisch deaktiviert und ist dann nicht verfügbar.
Durch diese Vielzahl an Statistik-Filtern können Sie eine tiefgehende und gezielte Analyse über Ihre Partner und auch über Ihre Kampagne(n) erstellen und auswerten.

 

Wir haben mehr als eine Kampagne im System - kann ich die Statistiken auch einzeln abrufen

Wählen Sie in dem obigen Standard-Filter die gewünschte Kampagne aus und klicken Sie auf den Button Statistik anzeigen. Die nun generierte Statistik beinhaltet nur die Zahlen der gefilterten Kampagne

Ich muss wissen wer ein bestimmtes Werbemittel im Einsatz hat, geht das

Aktivieren Sie hierzu unter Optionale Filter auf den Aktivierungs-Button bei Werbemittel. Dort können Sie dann gezielt das auszuwertende Werbemittel wählen und dann unten im Tab einsehen (Publisher bzw. Projektstatistik) wer es
im Einsatz hat.
Admin-Statistik-Werbemittel-Filter.png

Wie kann es sein, dass mehr Klicks als Views in den Statistiken sind

Gerade bei Textlinks wird häufig nur der Klicklink selbst verwendet ohne das 1x1 große Viewpixel mit zu integrieren, daher ist es gut möglich, dass sie mehr Klicks als Views in der Statistik haben

Wie kann ich mir den übermittelten Warenkorbwert / Umsatz in der Statistik mit anzeigen lassen

Wenn Sie sich in der Statistik befinden, haben Sie unter den Tabs zum wechseln der Statitk in dem schwarzen Balken die Auswahl "Sales" stehen.
Klicken Sie nun darauf und schon sehen Sie die Statistik inkl. der Warenkorb / Umsatz Werte

Admin-Statistik-Sales.png

Ich möchte für einen Zeitraum wissen, wieviele Transaktionen auf einen gewissen Trigger (Event) generiert wurden

Aktivieren Sie hierzu unter Optionale Filter auf den Aktivierungs-Button bei Trigger. Dort können Sie dann gezielt den auszuwertenden Trigger wählen.

Sind die Statistiken exportierbar

Sie können sich alle Statistiken, die Ihnen angeboten werden, exportieren.
Gehen Sie dazu ans Ende der Seite und klicken Sie unterhalb des Balkens "Gesamt" auf das gewünschte Dateiformats Ihres Exportes.

Ihnen stehen folgende Formate zu Verfügung: XLS, XML, CSV - wobei Sie hier noch selbst eine Vorlage anlegen können (z.B. Tausendertrennzeichen = '.' oder Separator = |)

Admin-Statistik-Exportleiste.png

 

Fragen zur Transaktionsbearbeitung

Kann ich Transaktionen exportieren um Sie zu bearbeiten

Natürlich sind auch alle Transaktionen für einen Abgleich exportierbar. Gehen Sie dazu auf "Administration - Transaktionsfreigabe"
Stellen Sie im Filter alle nötigen Angaben ein, die Sie benötigen - wenn Sie beispielsweise mehr als eine Kampagne im System haben, achten Sie darauf, dass auch wirklich
nur die gewünschten Transaktionen der zu bearbeitenden Kampagne ausgewählt sind.

Stellen Sie auch den Auswertungsfilter korrekt ein - hier ist per Default voreingestellt, dass nur Transaktionen vom 01. des Vormonats angezeigt werden.
Häufig sind hier noch Sales zu finden, welche älter sind und somit im Export nicht berücksichtigt werden bei falscher Filterung.

Wenn Sie die Filter eingestellt haben, klicken Sie auf Liste aktualisieren. Sie können sich nun die Datei mit einem Klick auf ein Icon (XLS, XML oder CSV) herunterladen. 

Screenshots zur Transaktionsbearbeitung und deren Export
Admin-Transaktionsfreigabe-Filterung.png Admin-Transaktionsfreigabe-Export.png

 

Welchen Status muss eine Transaktion für den Import haben

Im Export haben die offenen Transaktionen den Status 0
Wenn Sie nun eine Transaktion bestätigen möchten, so setzen Sie den Status auf 1 (Bestätigt)
Für den Fall einer vollständigen Stornierung der Transaktion übermitteln Sie eine 2 (storniert) zurück.

Bereits ausgezahlte Transaktionen sind mit Status 3 von uns versehen. Diese Transaktionen sind NICHT mehr veränderbar. 

 

Wie lade ich Transaktionen wieder ins System zurück

Transaktionslisten, welche von Ihnen zuvor aus dem System exportiert wurden, können nach Ihrer Prüfung natürlich auch wieder zurück importiert werden.
Dies ist gerade bei einer großen Anzahl Transaktionen fast unumgänglich. Gehen Sie zum Import auf "Administration - Transaktionsimport

WICHTIG – NUR CSV Dateien sind bei Rückspielung möglich

Schritt 1: Wählen Sie die Datei aus und prüfen Sie die beiden Felder Separator und Encapsulation - diese werden NICHT automatisch beim einlesen geändert.
Klicken Sie nun auf Datei speichern

Schritt 2: Wählen Sie, wenn nicht automatisch bereits selektiert noch die korrekten Felder aus:
Wenn Sie die von uns exportierte Liste ohne Änderungen (in der Spaltenbezeichnung) importieren, werden alle Felder wie oben zu sehen automatisch erkannt.

Sind alle angaben richtig? Dann klicken Sie nun bitte auf „Weiter zur Vorschau“

Hinweis: Bitte haben Sie nun ggfs. Etwas Geduld – je nach der Größer Ihrer Datei kann dies auch etwas länger dauern

Sie erhalten nun eine Vorschau was der Importer bei der Prüfung der Datei gefunden hat.Wenn im Feld ID keine ID aus unserem System angegeben ist, werden die Transaktionen als NEU erkannt und ins System eingespielt.

Ist alles passend?
Dann noch die Sicherheitsabfrage bestätigen, das die Transaktionen importiert werden sollen undfertig.

Hinweis: Bitte warten Sie nun, bis Sie den folgenden Hinweis erhalten – Klicken Sie nicht mehrfach auf Aktion ausführen

Screenshot zum Transaktionsimport:
Admin-Transaktionsimport-Schritt1.png Admin-Transaktionsimport-2.png

Können Transaktionen auch nach der Erfassung noch vom Wert (Bestellwert/Preis) her geändert werden

Änderungen an Transaktionen sind jederzeit möglich, solange diese noch nicht in die Auszahlung gelangt sind.
Hier gibt es 2 Möglichkeiten eine Transaktion nachträglich zu verändern:

  1. Eine Transaktion manuell in der Transaktionsliste bearbeiten
    Gehen Sie dafür im Administrations-Loginbereich auf Administration - Transaktionsfreigabe 
    Suchen Sie nach der gewünschten Transaktion die Sie bearbeiten möchten
    Klicken Sie links neben dem Datum auf den Bleistift
    Es öffnet sich nun der Transaktionseditor in dem Sie den geänderten Preis (Feld Umsatz) eintragen können.
    Die Berechnung findet, wenn von Ihnen oben nicht deselektiert, automatisch anhand der hinterlegten Provisionsgruppe des Publishers in Verbindung mit dem Trigger statt.
    Klicken Sie nun im Editor noch auf den "Speicher-Button" - Ihre Änderung wurde durchgeführt.

    Admin-Transaktion-Bearbeitung.png - Admin-Transaktion-Editor.png


  2. Eine Änderung des Preises der Transaktion im Export durchführen:
    Ändern Sie im Feld "turnover" den Wert der Transaktion ab.
    Laden Sie die Datei im Transaktionsimporter neu hoch und wählen Sie die Felder aus.
    Wenn Sie bei Vergütung "--- Automatisch berechnen ---" stehen lassen, wird wie bei der manuellen Bearbeitung die Vergütung anhand des geänderten Preises neu berechnet und im System hinterlegt.

    Admin-Transaktionsimport.png

     

Eine Transaktion wurde einer falschen Provisionsart (Event/Trigger) zugewiesen - ist das änderbar

Änderungen an Transaktionen sind jederzeit möglich, solange diese noch nicht in die Auszahlung gelangt sind.
Hier gibt es 2 Möglichkeiten eine Transaktion nachträglich zu verändern:

  1. Eine Transaktion manuell in der Transaktionsliste bearbeiten
    Gehen Sie dafür im Administrations-Loginbereich auf Administration - Transaktionsfreigabe 
    Suchen Sie nach der gewünschten Transaktion die Sie bearbeiten möchten
    Klicken Sie links neben dem Datum auf den Bleistift
    Es öffnet sich nun der Transaktionseditor in dem Sie den Trigger ändern können.
    Die Berechnung findet, wenn von Ihnen oben nicht deselektiert, automatisch anhand der hinterlegten Provisionsgruppe des Publishers in Verbindung mit dem Trigger statt.
    Klicken Sie nun im Editor noch auf den "Speicher-Button" - Ihre Änderung wurde durchgeführt.

    Admin-Transaktion-Bearbeitung.png - Admin-Transaktion-Editor.png


  2. Eine Änderung des Preises der Transaktion im Export durchführen:
    Tragen Sie im Feld "trigger_id" den Wert der Transaktion ein. Die Trigger-ID finden Sie im Kampagnen-Kontrollzentrum unter Provisionseinstellungen.
    Laden Sie die Datei im Transaktionsimporter neu hoch und wählen Sie die Felder aus.
    Wenn Sie bei Vergütung "--- Automatisch berechnen ---" stehen lassen, wird wie bei der manuellen Bearbeitung die Vergütung anhand des geänderten Triggers neu berechnet und im System hinterlegt.

    Admin-Transaktionsimport.png

 

Eine Transaktion wurde nicht erfasst (Nachbuchung) - wie mache ich das

 

 

Fragen zum Newsletter-System und E-Mail Templates

Meine Werkzeuge
MediaWiki Appliance - Powered by TurnKey Linux